Sophos Anti-Virus

Aus IT.S-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angriffe auf Arbeitsplatzrechner durch sogenannte Malware haben sich zu einem dauerhaften Problem entwickelt. Neue Viren treten in immer kürzeren Abständen auf und erfordern eine kontinuierliche Anpassung der Abwehrmaßnahmen. Aktueller Virenschutz ist neben Betriebssystem-Updates eine zentrale Bedingung für die Betriebssicherheit der Arbeitsplatzrechner.

Hinweis: Falls Ihr Computer bereits mit einem Virus infiziert ist, hält IT.Services eine bootfähige Sophos Anti-Virus CD für Sie bereit.

1 SOPHOS Anti-Virus für Mitarbeitende und Studierende

Die DHBW Lörrach stellt im Rahmen einer Campuslizenz die Antivirensoftware Sophos Endpoint and Security Control zur Verfügung. Das Programm kann auf hochschuleigenen Rechnern sowie auf Heimrechnern der Mitarbeitenden und Studierenden genutzt werden. Eine Installation auf kommerziell genutzten Rechnern ist ausgeschlossen.

Hinweis: Die folgende Anleitung bezieht sich auf die Windows-Version von Sophos Anti-Virus. Nutzende von MacOS verwenden bitte direkt die freie Version von Sophos.

2 Nutzungsbedingungen

Bitte lesen Sie die Nutzungsbedingungen sorgfältig durch.

  1. IT.Services überlässt den Nutzenden das Programmpaket Sophos Endpoint Security and Control, im Folgenden SAV-Programmpaket (Sophos Anti-Virus) genannt. Nutzende im Sinne des Nutzungsvertrags können alle Einrichtungen der DHBW Lörrach sowie deren Mitarbeitende und Studierende sein.
  2. Nutzende dürfen dieses Programmpaket nur auf in ihrem Hause installierten und ihnen gehörenden Endgeräten (Workstations/PCs/Notebooks) verwenden. Zusätzlich ist die nicht-kommerzielle Benutzung auf privaten Rechnern ("home computer") gestattet.
  3. Nutzende erwerben kein Eigentumsrecht an dem ihnen überlassenen SAV-Programmpaket. Sie erhalten lediglich die Genehmigung, das SAV-Programmpaket für wissenschaftliche Fragestellungen zu benutzen. Die Genehmigung für einen kommerziellen oder industriellen Einsatz ist hierdurch nicht erteilt.
  4. Das Nutzungsrecht ist nicht übertragbar. Nutzende dürfen dieses SAV-Programmpaket nicht an Dritte weitergeben, es verkaufen oder Dritten zur Nutzung überlassen. Sie haben ferner Vorkehrungen zu treffen, um dieses SAV-Programmpaket vor unbefugter Benutzung zu schützen.
  5. Das SAV-Programmpaket kann - wie jede umfangreiche Software auch - Fehler enthalten. Gewährleistungsansprüche an IT.Services sind ausgeschlossen. IT.Services übernimmt keine Haftung für Schäden jeglicher Art, die sich aus dieser Überlassung ergeben.
  6. Nutzende haften gegenüber IT.Services für alle entstandenen Schäden, die IT.Services aus der Nichteinhaltung dieser Vereinbarung entstehen.
  7. Wenn Nutzende gegen Punkte dieser Überlassungsvereinbarung verstoßen kann IT.Services die Überlassung sofort und ohne vorherige Ankündigung widerrufen.
  8. Kündigt der Lizenzgeber IT.Services die Lizenz aufgrund von Lizenzverstößen durch Nutzende muss IT.Services die Überlassung ebenfalls umgehend und ohne vorherige Ankündigung widerrufen.
  9. Die Überlassung der Software erfolgt in der Regel online.

3 Download & Zugangsdaten

Im Sophos Download-Bereich stellt IT.Services das Programm Sophos Anti-Virus für verschiedene Betriebssysteme zum Herunterladen zur Verfügung. Der Zugriff auf diesen geschützten Bereich ist nur nach persönlicher Anmeldung am Web-Server möglich. Die Zugangsdaten und den Link zum Download des Installationsprogramms können Sie sich über folgendes Formular zusenden lassen:

Zugangsdaten zusenden

Bitte beachten:

  • Die Zugangsdaten stehen in keinem Zusammenhang mit Ihrem sonstigen Passwort, welches Sie an der DHBW Lörrach nutzen.
  • Die Zugangsdaten verlieren automatisch nach Beendigung Ihres Studiums bzw. der Zugehörigkeit zur DHBW Lörrach ihre Gültigkeit.
  • Die Zugangsdaten ändern sich während Ihres gesamten Studiums bzw. Ihrer gesamten Zugehörigkeit zur DHBW Lörrach nicht mehr, auch nicht bei Änderung Ihres DHBW-Account-Passwortes.

Eine Anleitung finden sie hier: Sophos_Installations_Anleitung

4 Installation

4.1 Voraussetzungen

Bitte Überprüfen Sie vor der Installation, ob folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  1. Sie benötigen Administrator-Rechte, um Sophos Anti-Virus auf Ihrem Rechner installieren zu können.
  2. Vor der Installation von Sophos Anti-Virus muss unbedingt ggf. installierte Antiviren-Software anderer Hersteller entfernt werden. Zwei aktive Virenscanner könnten sich sonst gegenseitig blockieren und dadurch ihr Betriebssystem unbenutzbar machen.

4.2 Übersicht

  1. Download: Laden sie bitte das Programm und die Anleitungen herunter, siehe #Download & Zugangsdaten.
  2. Kontrolle: Prüfen Sie Ihren Rechner auf ein evtl. vorhandenes Anti-Virenprodukt und entfernen dieses.
  3. Installation: Führen Sie die Installation gemäß unserer Anleitung durch.
  4. Eingabe der persönlichen Zugangsdaten für den Update-Server: Für die regelmäßige Aktualisierung der Virendefinitionen stellt IT.Services einen Update-Server zur Verfügung. Sophos Anti-Virus benötigt für das tägliche Update Ihre persönlichen Sophos-Zugangsdaten. Bitte verwenden Sie die folgende Update-Adresse: http://sophosupdate.dhbw-loerrach.de/SAVSCFXP/
    Bitte Beachten Sie die Groß/Kleinschreibung.
  5. Konfiguration: Nehmen Sie die Konfiguration anhand des Sophos Handbuches vor.
  6. Benutzung: Sophos Anti-Virus überprüft während des Arbeitens sämtliche Dateien, die es benutzt, auf Viren. Sophos aktualisiert sich automatisch mit den von Ihnen eingegebenen Zugangsdaten. Eine Aktualisierung kann auch manuell gestartet werden. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das kleine Schild-Symbol neben der Uhr. Wählen Sie "Jetzt updaten", um die Aktualisierung zu starten.
    Um den kompletten Rechner nach Viren zu untersuchen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das kleine Schild-Symbol neben der Uhr und wählen "Sophos Endpoint Security and Control". Starten Sie die Untersuchung mit "Computer scannen".
  7. Löschen des Installationsordners: Nach erfolgreicher Installation sollte der temporär angelegte Ordner C:\savw_XX_sa entfernt werden, um bei späteren Programm-Updates Konflikte zu vermeiden.

5 Probleme mit dem Sophos-Update?

  • Starten Sie Sophos Endpoint Security and Control
  • Auf der Startseite unter Updates finden Sie den Punkt Updates konfigurieren. Klicken Sie darauf.
  • Im Reiter Primärer Pfad kontrollieren bzw. korrigieren Sie bitte den Adress-Eintrag: http://sophosupdate.dhbw-loerrach.de/SAVSCFXP/
    Bitte Beachten Sie die Groß/Kleinschreibung.

Eine Schritt für Schritt Anleitung finden Sie unter Nachträgliche_Konfiguration_Sophos_Antivirus.

Sollten Sie Ihre Zugangsdaten für Sophos Anti-Virus nicht mehr wissen, können Sie sich diese erneut under Download & Zugangsdaten zusenden lassen.